Anpassung unseres Portfolios

Wenn man sich so viel mit dem Thema Online-Invests beschäftigt wie wir, ist es keine Seltenheit, dass man in den diversen Foren von „Programmsterben“ liest. Mit unserer fast schon 2-jährigen Erfahrung in diesem Sektor sind wir der Meinung gewesen, schlau genug zu sein, solchen Systemen nicht mehr zum Opfer zu fallen. Leider mussten wir aber in den letzten 2 Wochen durch sich immer stärker verfestigten Fakten feststellen, dass auch wir betroffen sind. Zum Einen handelt es sich um das Trading-Programm Evo Binary. Aber auch der hochgepriesene CentauriCoin dürfte Geschichte sein. Wir wollen zwar hiermit nicht den „Tod“ dieser 2 Plattformen zu 100% bestätigen, aber es macht allen Anschein, dass dies eintreten wird.

 

Aber was genau ist passiert?

 

Wie bereits vielen bekannt ist, sind die Auszahlungen seit ungefähr mitte Mai nicht mehr durchgeführt worden. Obwohl die Renditen im Backoffice auch weiterhin verbucht werden, kann man mit diesen nichts anfangen. Auch ganz unabhängig davon welche Methode man gewählt hat (Bitcoin, Evo Pay,…), es gab einfach keine Transfers. Zurückzuführen ist das ganze laut Aussagen von diversen Facebookgruppen, Foren und auch persönlichen Gesprächen mit folgender Begründung: Die Bankkonten von Evo Binary und auch selbst vom CEO wurden eingefroren. Es wurde auch davon gesprochen, dass einige Member der Geldwäsche beschuldigt werden. Ob dies der Wahrheit entspricht können wir natürlich nicht bestätigen. Erst vor Kurzem wurde eine Verlängerung der Lizenz offen gelegt. Fakt ist aber, dass die Auszahlungen nach wie vor nicht funktionieren und das aber die wichtigste Funktion eines Programms ist. Darum sind wir zum Entschluss gekommen, dass wir Evo Binary nicht weiter in unserem Portfolio behalten werden.


Anfangs noch mit großer Euphorie von uns empfohlen, mussten wir auch mit CTX-Line ein weiteres Programm aus unserem Portfolio entfernen. Die unzähligen Aktzeptanzstellen, die moderaten Renditen und auch der gute Support machten auf uns einen sehr soliden und langfristigen Eindruck. Doch auch hier mussten wir uns in letzter Zeit mit einigen „Änderungen“ auseinandersetzen.

Das Wichtigste, dass für eine Echtheit einer Kryptowährung spricht, blieb bis jetzt noch immer aus. Die Rede ist von der offiziellen Listung des CentauriCoin. Obwohl dies schon einmal angekündigt wurde, ist dieses Vorhaben abermals verschoben worden. Auch bei CTX-Line wird es eine Veränderung geben. Es wurde angekündigt, dass die ganzen Deposits auf die Balance im Backoffice gebucht werden. Weiters sollte man das komplette Volumen auf sein eigenes AlphaWallet transferieren können. Was danach mit den CentauriCoin geschieht scheint für uns noch ungewiss. Es wurde zwar verkündet, dass die Listung des CentauriCoin früherstens im Mai 2018 durchgeführt werden soll, aber wir haben selbst den Glauben daran verloren. Zu viele Änderungen des Programms und das Ausbleiben der offiziellen Listung lies uns zu dem Entschluss kommen, dieses Programm aus unserem Portfolio zu entfernen.


Abschließend möchten wir nochmals betonen, dass es sich hierbei um unsere persönliche Meinung handelt und nicht bedeuten soll, dass dies mit Sicherheit eintreffen wird. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Natürlich ist es für uns sehr ärgerlich, gleich 2 Programme aus unserem Portfolio zu streichen. Aber auch im Gegenzug der perfekte Beweis, dass wir mit unserer Strategie auf längere Sicht erfolgreich bleiben. Wir müssen uns nicht mit einem Totalverlusst abfinden, weil wir nach wie vor ein breitgefächertes Portfolio besitzen. Wir bleiben auch weiterhin unserem Motto treu – weiterempfohlen werden von uns nur jene Systeme, von denen wir selbst zu 100% überzeugt sind!


 

Wenn DU noch Fragen hast, dann kannst du dich gerne jederzeit bei uns melden. Wir freuen uns auf jeden neuen Kontakt. Gerne helfen wir dir eine optimale Strategie zu entwickeln, um mit geringerem Risiko sehr schöne Erträge zu erhalten. Schreib uns einfach eine Email
unter networkerpros.info@gmail.com bzw. Anruf/SMS/WhatsApp/Telegram unter +436641741425 oder
Skype: Networker-Pros